Kambodscha – vegetarisches Curry

Hallo ihr Lieben, 

nun geht es doch schneller weiter als gedacht, zwar mit einem eher indischen als kambodschanischen Rezept, allerdings weiß ja jeder, der in Erdkunde ein bisschen aufgepasst hat, dass Indien auch zu Asien gehört. 😉  Zudem findet sich in Kambodscha, wie vermutlich in ganz Südasien, an jeder zweiten Straßenecke eine Lokalität, wo es Curry gibt. Das vegetarische Curry hier ist auf jeden Fall saulecker und mitteilenswert.

Heute also der letzte Teil, der „Asia-Tour“. ☀️

… Anschließend kuschelten wir uns in unser Bettchen, da der Wecker uns am nächsten Tag in aller Frühe aus dem Bett klingeln sollte. Und so geschah es auch. Pünktlich um 06:30 betraten wir die Fähre am Hafen von Koh Tao. Das nächste Ziel: Flughafen Surat Thani, von dort weiter über Bangkog nach Siem Reap, Kambodscha. Den 16. März verbrachten wir also in Fähre, Bus, Flugzeug und mit seeeeehr viel Zeit Tod sitzen. Unser Hostel hatten wir schon ein paar Tage zuvor gebucht, wo wir nach unserer Ankunft einfach nur noch hundemüde ins Bett fielen.

Am nächsten Tag stand das volle Programm Sightseeing an – Angkor Wat, das „achte“ Weltwunder. Hier ist es eventuell relevant zu erwähnen, dass sich der Gesundheitszustand meines Freundes schon auf Koh Tao stetig verschlechtere und Angkor Wat daher, in fiebrigem Zustand, innerhalb eines Tages eher weniger als mehr abgehandelt wurde. Wir „buchten“ uns also eine „Ein-Tages-Tuk-Tuk-Tour“ und klapperten mit unserem Guide die Tempel ab. Trotz den gesundheitlichen Strapazen kamen wir aus dem Staunen nicht mehr heraus. Die Tempelanlage ist einfach nur gigantisch. Wahnsinn, was Menschen damals auf die Beine gestellt haben. Absolut empfehlenswert, meiner Meinung nach! Auf Bildern wirkt das Ganze natürlich nur wenig prächtig, ich hoffe jedoch, dass ihr euch trotzdem wenigstens ein kleines bisschen einen Eindruck davon machen könnt.

Für Kambodscha hatten wir eigentlich noch einiges geplant. Phnom Phen, die Killing Fields und anschließend mit dem Boot zurück nach Thailand auf Koh Chang. Nur spielt das Leben leider nicht immer so, wie man sich es vorgestellt und geplant hat. Meinem Freund ging es immer schlechter, so dass wir uns am 18. März ins „Royal Angkor International Hospital“ bringen ließen. Nach ein paar Untersuchungen stand fest, dass nichts fest steht aber er von keinerlei „Tropenkrankheit“ betroffen war. Da ihm aber zu mindestens einer Woche Bettruhe und Auskurieren geraten war, haben wir uns entschlossen unsere Reise hier frühzeitig abzubrechen und uns auf den Weg nach Hause zu machen. Das Wlan im Krankenhaus ausgenutzt, buchten wir uns kurzer Hand einen Flug noch am gleichen Tag, packten unsere sieben Sachen im Hostel zusammen und ab ging es Richtung Deutschland. Von Siem Reap nach Guangzhou – China, nach Amsterdam um dann schlussendlich am 19. März 2016 wieder deutschen Boden unter den Füßen zu haben.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass es eine schön anstrengende Reise war. 🙃  Gerne hätte ich sie bis ganz zum Ende ausgeführt, da ich mich vor allem auf Koh Chang gefreut hatte. Die Menschen in Thailand und auch Kambodscha sind unglaublich hilfsbereit und sehr sehr freundlich, man darf sich als Touri nur nicht hinters Licht führen lassen. Wer Bedenken hat, als Vegetarier nicht durchzukommen, FALSCH GEDACHT! Alles super easy. Zur Verständigung hatte ich einen „☞ Veggie-Zettel“ dabei, den ich jedoch die meiste Zeit nicht in Gebrauch nehmen musste.

Wie schon im ersten Beitrag der „Asia-Tour“ erwähnt, falls ihr Fragen habt, weil ihr auch eine Asien-Reise in Erwägung zieht, bitte keine Scheu mich anzuschreiben.

Nun aber genug geredet, kommen wir mal zum Wesentlichen – ESSEN! 😁  Eigentlich habe ich dazu schon alles gesagt, was zu sagen ist. Saulecker und absolut mitteilenswert! Ich habe dazu ein Naan-Brot (das Rezept dazu findet ihr ☞ hier!) serviert – erste Sahne, kann ich euch sagen. Probiert es einfach aus! Wie immer findet ihr Zutaten- und Zubereitungsliste mit einem Klick ☞ hier!
Lasst es euch gut gehen, ich hoffe euch hat die kleine Reise mit mir gefallen. Bis bald.

Küsschen, ihr Nüsschen.  ✌︎
Unbenannt-1

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Uli.kohl@gmx.de sagt:

    Hallo Anna !
    Deine Reise mit dir war wunderbar zu lesen! Obwohl ich ja letztes Jahr auch schon dein Fotoalbum gesehen hab, ist es nochmal schön, hier alles zu lesen 😊
    Ist dir wirklich sehr gelungen 👍
    Ich freu mich jedes Mal wenn wieder eine E-Mail von dir kommt. Wie du weißt hab ich auch einiges schon nachgekocht oder gebacken …mal mehr mal weniger erfolgreich 😂 Das kannst du halt einfach besser!
    Ich hoff, du machst das hier noch bisschen weiter 😋
    Alles gut für dich 🍀😘

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s