Blätterteig-Röschen

Hallo ihr Lieben, 

am 14. Mai ist es wieder soweit – Muttertag!
Auch wenn meine Mama diesen Tag eher ablehnt und der Meinung ist, dass dieser Tag nur dem Kommerz dient, möchte ich euch hiermit eine kleine Möglichkeit bieten, wie ihr eurer Mutter mit den selbst gemachten Kleinigkeiten eine große Freude machen könnt – ganz ohne den Kommerzquatsch zu unterstützen! 😜

Mit dieser Aufmerksamkeit kann man die Mamas aber auch natürlich unter dem Jahr überraschen, es muss nicht immer extra Muttertag, Weihnachten oder Geburtstag sein. Die Freude ist dann umso größer.

Über die Idee seid ihr bestimmt schon irgendwo gestolpert. Trotzdem wollte ich sie auch einmal ausprobieren und mögliche Unerfahrene inspirieren.

Weil die Röschen super simpel gemacht sind, gibt es heute kein Rezept zum Runterladen und Ausdrucken.

Ihr braucht:

  • 1 Apfel
  • 1 Rolle Blätterteig
  • etwas Zimt
  • etwas flüssigen Honig

Den Apfel könnt ihr schälen oder nicht, anschließend vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Apfelscheiben mindestens 30min in Wasser legen, dann werden sie weicher und sie lassen sich einfacher zusammenrollen.
Den Blätterteig im Querformat ausbreiten. Entlang der oberen Kante die Apfelscheiben anlegen, so dass noch etwas von den Äpfeln über die Kante ragt.
Das Ganze mit Zimt bestreuen, nach Belieben mit Honig beträufelnnd anschließend zu kleinen Rösen rollen.
Die Röschen in Muffinformen setzen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C, Ober-Unter-Hitze, etwa 15-20min goldbraun backen.
Optinal kann man die süßen Röschen dann noch mit Zimt und/oder Puderzucker bestreuen.

Das ganze lässt sich auch super mit Nutella, Kunfitüre, etc. befüllen. Schmeckt alles hervorragend, ich hab‘ es ausprobiert. 😉

Küsschen, ihr Nüsschen.  ✌︎
unterschirft

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s