Cantuccinis á la Anna

ohne schrift Kopie

nun ist es tatsächlich endlich soweit!
Um ehrlich zu sein, bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass dieses Rezept eines der Sorte wird, die für immer geheim bleiben und die man mit ins Grab nimmt. 😄 Daher nun bitte besonders viel Aufmerksamkeit!

Wenn ich für etwas in meinem Freundes- und Familienkreis bekannt bin, dann vermutlich für diese kleine Leckerbissen – Cantuccinis! Vor allem mein kleiner Neffe kann wohl nicht genug davon bekommen – wenn er nach Nachschub ruft, schmilzt mein kleines Tantchen-Herz natürlich sofort nur so dahin und es wird wieder eine neue Ladung gebacken! 😌
Aber auch meine Eltern und einige Freunde finden das süße Kaffeegebäck ziiiiiiemlich lecker und fordern stets mehr davon. Egal, ob als Teegebäck, Espressobeilage zum Eis oder einfach so für den süßen Hunger – das ursprüngliche italienische Mandelgebäck ist vielseitig einsetzbar! In einem schönen Glas verpackt eignen sie sich auch perfekt als Geschenk für eure Liebsten.
Da ich auch schon einige Päckchen verschenkt habe und wenn es so weiter geht, in naher Zukunft, wohl den Bestellungen nicht mehr zeitnah gerecht werden kann, daher nun das Rezept auch hier auf meinem Blog zum selbst nach backen – auch wenn ich vermute, dass die meisten in meinem Umkreis vermutlich eher eine längere Wartezeit in Kauf nehmen, als sich selbst an die Rührschüssel zu stellen. Obwohl die Zubereitung wirklich kinderleicht ist. Überzeugt euch am selbst! Ansonsten die Bestellungen gerne direkt an mich, das Formular ist angehängt! 😉


– Zum Rezept! –

Küsschen, ihr Nüsschen. ❤️
Anna

 


Ihre Cantuccini-Bestellung: